Författare: 
Johan Sundeen

Ein Leben für das Land des Massenelends

100 kr

© 2020 Johan Sundeen.
ISBN 978-91-86681-50-0

Johan Sundeen zeichnet ein Portrait von Birger Forell, indem er dessen dramatische und von Arbeit für die Mitmenschen – nahezu unmenschlich anstrengende – Lebensleistung darstellt.

Wilhelm Scharp schrieb bei Forells Tod 1958: "Wenige Schweden haben einen größeren Einsatz geleistet, um Europa wieder zu einem Heim für Menschen zu machen.”

Beskrivning

© 2020 Johan Sundeen. Ingår i Skara stiftshistoriska sällskaps skriftserie: 105.
ISBN 978-91-86681-50-0

Johan Sundeen zeichnet ein Portrait von Birger Forell, indem er dessen
dramatische und von Arbeit für die Mitmenschen – nahezu unmenschlich
anstrengende – Lebensleistung darstellt. Sundeen folgt Forells Spuren von
dessen Studienjahren 1919–1920, über die dunklen Jahre in Deutschlands
Hauptstadt 1929–1942 und der Arbeit mit deutschen Kriegsgefangenen
1944–1948 zum Nachkriegseinsatz im Gripenberg-Komitee und im Komitee
für christliche Nachkriegshilfe. Das große Finale dieses Buches ist Forells
Arbeit mit der Gründung und dem Aufbau der Flüchtlingsstadt Espelkamp.
Einer von Birger Forells Freunden, der Lektor für Schwedisch, Wilhelm
Scharp, schrieb bei Forells Tod 1958: „Wenige Schweden haben einen
größeren Einsatz geleistet, um Europa wieder zu einem Heim für Menschen
zu machen.”

Das Buch – Ein Leben für das Land des Masselendes – enthält ein Vorwort
von Per Thöresson, Schwedens Botschafter in Deutschland.
Dr. Johan Sundeen ist Dozent für Ideen- und Wissenschaftsgeschichte.
Er arbeitet als Forscher und Universitätslehrer an der Hochschule in Borås.
Johan Sundeen hat zuvor vier historischer Monographien auf Schwedisch
veröffentlicht.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram